Toller Tag rund ums Fahrrad

Action beim Fahrradtag 2016. Foto: pmz/bav
Gruß Volker Baumann

Zweirad-Fans kommen beim 4. fahrRadTag des Kultur- und Verkehrsamtes Zweibrücken am
Sonntag, 23. Juli, voll auf ihre Kosten. Zur Auswahl stehen eine Familientour und eine Profi-
Runde. Daneben gibt es auf dem Herzogplatz Musik, Beratung, eine Verlosung und einen
Flohmarkt rund um den Drahtesel. Auch City-Skating steht dieses Jahr auf dem Programm.

Im Juli ist es wieder soweit,
dann ist Zweibrücken auf Rollen
und Rädern unterwegs:
das Kultur- und Verkehrsamt
lädt alle Skater und Radler zum
gemeinsamen Aktionstag am
Sonntag, 23. Juli, auf den Herzogplatz
in Zweibrücken ein.
Zwei für diesen Tag mit gelben
Pfeilen ausgeschilderte Radtouren
sind im Angebot: eine Familientour
mit 22 Kilometern Länge
und die anspruchsvollere Sportlerrunde
(53 Kilometer).

Beide Touren führen vom Herzogplatz
durch die Zweibrücker
Schwarzbachallee, vorbei an Valentins
Biergarten mit Minigolfplatz
und Bootsverleih, nach
Niederauerbach. Dort trennt
sich die Sportlerrunde von der
Familientour. Für die Radler auf
der Familientour geht es bei Bedarf
mit dem Shuttlebus in die
Gersbergerhofstraße. Das steilste
Stück der Tour ist damit überwunden
und der Radspaß kann
beginnen. Die Tour führt am Naturfreundehaus
Harzbornhaus
mit Barfußpfad vorbei und auf
die Mörsbacher Höhe. Weiter
geht es abseits des Verkehrs
größtenteils auf asphaltierten
Wegen hinüber in das Biosphärenreservat
Bliesgau. Bergab
über Einöd führt der Weg nach
Zweibrücken zurück auf den
Herzogplatz.

Die Sportlerrunde ist für Rennräder
geeignet und führt 53 Kilometer
auf befestigten Straßen,
meist mit dem öffentlichen Verkehr.
Die aktiven Radler folgen
den gelben Pfeilen nach Oberauerbach
und drehen eine schöne
Runde mit anspruchsvollem Höhenprofil
und mit vielen attraktiven
Ausblicken über Käshofen
nach Homburg. Über den Bliestal-
Freizeitweg führt die Tour
durch die Bliesauen nach Blieskastel
und Webenheim. Nach der
Bewältigung des Steilstücks belohnt
die fantastische Aussicht
auf der Wattweiler Höhe. Ab hier
führt der Weg bergab, zurück
zum Herzogplatz.

Fahrrad-Flohmarkt

Offizielle Eröffnung ist um zehn
Uhr auf dem Herzogplatz. Alle
Sportler, die sich am Infostand
des Kultur- und Verkehrsamts
anmelden, nehmen an der Verlosung
gegen 15 Uhr teil. Zu gewinnen
gibt es einen Kulturgutschein
für zwei Personen, einen
Einkaufsgutschein von Radsport
Sieber und eine Zehnerkarte für
das Zweibrücker Freibad. Bei
Livemusik mit „Eichelhäher“
werden Getränke und Speisen
angeboten. Der Einradkünstler
Lutz Eichholz zeigt Tricks auf
dem Einrad. Vor Ort können Einräder
für erste Fahrversuche
ausgeliehen werden. Auch gibt
es einen Fahrrad-Flohmarkt. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Es gibt die kostenlose Möglichkeit,
das eigene Rad polizeilich
codieren zu lassen und ein EBike
der Firma Kalkhoff auszuprobieren.
Das Team von Radsport
Sieber berät die Besucher.

Der zweite Teil des „fahrRadTages“
wird für Rollschuh- und Rollerbladefahrer
interessant: Um
15 Uhr beginnt auch das „Warm
up“ für das Cityskating. Bei Caro’s
Inline Academy auf dem Herzogplatz
kann man ab 14 Uhr
Skates leihen, an Bremskursen
teilnehmen und einen Hindernisparcours
bewältigen. Anmeldung
unter Telefon (0 68 41)
1 56 36. Mit fetzigem Beat beginnt
um 15 Uhr die erste Rundfahrt
durch die Stadt. red

Weitere Infos

Tel. (0 63 32) 871 471
www.zweibruecken.de.
Über die Website gelangen
Interessierte auch zu interaktiven
Ansichten der beiden
angebotenen Radtouren.